Startseite * Bundestagswahlen * Landtagswahlen * Kommunalwahlen * Volksentscheide * Bundesrat * Kontakt: homepage at wahlergebnisse.info * Impressum

 

Titelseite

Bundesergebnisse

Landesergebnisse

Wahlkreisergebnisse

Sitzverteilung

 

Wahlen Themen

Weblog

 

Bundestagswahl 2005

Ergebnis Vertrauensfrage

Bewertung Wahlergebnis

Negatives Stimmgewicht

 

Bundestagswahlen...

Ergebnisse von Bundestagswahlen

 

Auf diesen Seiten sind die Ergebnisse zu Bundestagswahlen zu finden, aufgeschlüsselt nach dem Bundesergebnis und nach den Ergebnissen in den Bundesländern.

Auch die Ergebnisse der Bundestagswahlen in den Wahlkreisen sind als PDF-Dokument aus diesem Bereich herunterzuladen.

 

Wahlergebnisse Deutscher Bundestag:

 

CDU/CSU

SPD

Linke.

GRÜ

FDP

PIR

AfD

NPD

2017

33.0

20.5

9.2

8.9

10.7

0.4

12.6

0.4

2013

41.5

25.7

8.6

8.4

4.8

2.2

4.7

1.3

2009

33.8

23.0

11.9

10.7

14.6

2.0

-.-

1.5

2005

35.2

34.2

8.7

8.1

9.8

-.-

-.-

1.6

2002

38.5

38.5

4.0

8.6

7.4

-.-

-.-

0.4

1998

35.1

40.9

5.1

6.7

6.2

-.-

-.-

0.3

 

Sitzverteilung im Deutschen Bundestag:

 

CDU/CSU

SPD

Linke.

GRÜ

FDP

AfD

Gesamt

2017

246

153

69

67

80

94

709

2013

311

193

64

63

-

-

631

2009

239

146

76

68

93

-

622

2005

226

222

54

51

61

-

614

2002

256

251

2

55

47

-

611

1998

245

298

36

57

43

-

679

 

Anmerkung: Für die Wahlen zum 15. Deutschen Bundestag im Jahr 2002 wurden die Wahlkreise neu zugeschnitten und der Bundestag damit verkleinert. Statt 328 Wahlkreisen (656 Sitze im Bundestag) gab es nur noch 299 Wahlkreise (598 Sitze). Im Jahr 2002 kamen 13 Überhangmandate hinzu, im Jahr 2005 16 Überhangmandate. Beim alten Wahlkreiszuschnitt im Jahr 1998 waren es 23 Überhangmandate.

Überhangmandate entstehen, wenn eine Partei - in der Regel SPD oder CDU/CSU - in einem Bundesland mehr Direktmandate gewinnt als ihr nach Zweitstimmen zustehen. Diese überhängenden Mandate verbleiben bei der Partei, die sie gewonnen haben. Aus diesem Grund hat die CDU/CSU im Jahr 2002 fünf Mandate mehr als die SPD, obwohl sie prozentual das gleiche Ergebnis hat.

Seit der Bundestagswahl 2013 werden die Überhangmandate ausgeglichen. Dies kann dazu führen, daß sich der Bundestag erheblich vergrößert. Im Jahr 2017 ist dies der Fall.